Ferienwohnung

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die AGB gelten bei kurzfristiger Vermietung der Gästewohnung Ulrich Graf in 07580 Ronneburg mit tageweiser Kündigungsfrist gemöß §565 BGB, wobei es sich um eine Wohnung mit guter Gesamtausstattung handelt.

Beherbergungsvertrag

Wie immer im Geschäftsleben geht es auch bei der Reservierung einer Ferienwohnung nicht ohne rechtliche Regelung. Eine vom Gast vorgenommene und vom Vermieter akzeptierte Reservierung begründet zwischen den beiden Parteien ein Vertragsverhältnis:

Den Gastaufnahmevertrag

Wie alle Verträge kann auch dieser nur im Einverständnis beider Parteien gelöst werden.

Die Verfügbarkeit einer der Ferienwohnungen kann ausdrücklich nicht garantiert werden.

Der Mieter hat keinen Anspruch auf eine spezielle Ferienwohnung.

Im Einzelnen ergeben sich aus dem Gastaufnahmevertrag folgende Rechte und Pflichten:

§1. Der Gastaufnahmevertrag gilt als geschlossen, wenn die Ferienwohnung vom Gast bestellt und vom Vermieter bestätigt wurde. Für die Bestätigung ist sowohl die schriftliche, als auch kurzfristig die mündliche Form bindend. Der Gastaufnahmevertrag verpflichtet Gast und Vermieter zur Einhaltung und kommt nur zwischen Vermieter und Gast, sowie die ihn begleitenden Personen zustande. Eine nicht genehmigte Beherbergung fremder Übernachtungsgäste wird mit fristloser Kündigung und 3-facher Gesamtmiete geahndet.

§2. Der Vermieter verpflichtet sich, dem Gast die Ferienwohnung in einwandfreier Beschaffenheit nach gesetzlichen Vorschriften oder marktüblichen Gepflogenheiten zur Verfügung zu stellen.

§3. Wenn der Gast vor dem Beginn des Aufenthaltes vom Vertrag zurücktritt oder später an- bzw. früher abreist als vereinbart, so ist er dennoch verpflichtet, dem Vermieter für die Tage, an denen er die reservierte Ferienwohnung nicht in Anspruch nimmt, den vereinbarten Mietpreis zu zahlen. Die Zahlung wird spätestens fällig am Anreisetag der vereinbarten Mietzeit und ist im voraus zu leisten. Der Gast ist verpflichtet, bei Nichtinanspruchnahme der vertraglichen Leistungen, den vereinbarten oder betriebsüblichen Preis zu zahlen. Bis zur anderweitigen Vergabe des Quartiers hat der Gast für die Dauer des Vertrages den errechneten Betrag zu zahlen.

§4. Stornierung der Mietvereinbarung. Wir erlauben unseren Gästen eine Stornierung bis 4 Wochen vor Beginn der Mietzeit und berechnen bei Stornierung bis 4 Wochen vorher 50%, und bei Stornierung 4-0 Wochen vorher 100% des vereinbarten Mietpreises. Kann die Wohnung für den stornierten Zeitraum erfolgreich neu vermietet werden, erstatten wir bei Stornierung bis 4 Wochen vorher die gesamte Anzahlung zurück und bei Stornierung von 4-0 Wochenvorher 50% der Gesamtsumme.

§5. Der Anreisetag gilt als ein Miettag und wird als solcher berechnet. Am Anreisetag steht dem Gast die bestellte Wohnung ab 18 Uhr zur Verfügung. Am Abreisetag muss der Gast die Wohnung bis 10 Uhr verlassen, um dem Vermieter die Gelegenheit zu geben, diese für den nächsten Gast wieder herzurichten. Eine von dieser Regel abweichende frühere Belegung oder späteren Abreise bedarf der vorherigen Absprache und kann nur gewährt werden, wenn sich dies mit der vorherigen bzw. nachfolgenden Buchung vereinbaren lässt.

§6. Entstehen in den Wohnungen Schäden, die durch den Gast verursacht werden, kommt in der Regel eine Haftpflichtversicherung des Gastes dafür auf, der Gast haftet für alle ihn begleitenden Personen. Besteht keine Haftpflichtversicherung, kommt der Gast persönlich für den entstandenen Schaden auf, es kann vorab eine Kaution gefordert werden, um die Kosten zu erwartender Schäden abzusichern.

§7. Personengebundene Daten des Kunden werden nur im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie des Teledienstedatenschutzgesetzes (TDDSG) erhoben. Sie werden Dritten nur insoweit zugänglich gemacht, als dies zur Abwicklung der Vermietung notwendig ist (Vertretung bei Schlüsselübergabe).

§8. Wir weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass wir als Vermieter und als Gastgeber die Wohnung zum Zweck der Wäschewechsel und anderer wichtiger Arbeiten z.B. Pflanzenpflege auch während ihrer Abwesenheit betreten können. Sollten Sie dies nicht wünschen, so weisen Sie uns bitte am Anreisetag darauf hin, damit wir Besuchstermine mit Ihnen absprechen können.

§9. Als Gerichtsstand gilt der Betriebsort, also der Ort, in dem sich die Ferienwohnung befindet und in dem die Leistung aus dem Gastaufnahmevertrag zu erbringen ist, in diesem Fall das Amtsgericht Greiz. Zahlungspflicht besteht in Höhe einer Anzahlung von 50% des Gesamtmietpreises im voraus bei Buchnung innerhalb einer Woche. Erst bei Eingang dieser Anzahlung auf dem genannten Konto gilt die Buchnung als volle verbindlich. Der Restbetrag ist spätestens am Anreisetag, noch vor der Schlüsselübergabe und im voraus zu leisten, evtl. kann der volle Mietpreis auch im voraus überwiesen werden. Der Mieterfügt sich ausdrücklich dieser Bestimmung.

§10. Salvatorische Klausel: Sollte eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB unwirksam werden, so wird hiervon die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung ist durch eine wirksame zu ersetzen, die dem mit der unwirksamen Bestimmung verfolgten wirtschaftlichen Zweck am nächsten kommt.

Reiserücktrittsversicherung

Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Reise-Rücktrittskostenversicherung.

Diese schützt Sie vor finanziellen Belastungen, wenn Sie durch ein unvorhergesehenes Ereignis die Reise nicht antreten können oder diese vorzeitig beenden müssen.

Erkundigen Sie sich beri der Versicherung Ihres Vertrauens.

Hinweis: Wir unterliegen der Kleinunternehmerregelung nach §19 Abs. 1 Umsatzsteuergesetz und weisen keine Mehrwertsteuer aus.

Kontakt

Wenn Sie noch Fragen haben, oder unsere Ferienwohnung reservieren möchten, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns aus.

Rufen Sie uns gerne an:

036602 / 36201